Home
Oelheim
G. C. K. Hunäus
Der Bohrturm
Oel- und Salzpfad
Oelheim finden
Download
Impressum

Diese Seite wird
gesponsert von:


 

"Mit ihm geht auch viel Wissen"

Edemissens Ortschroniker Karl Zeinart ist gestorben – Sein Werk bleibt unvollendet

zoom

EDEMISSENKarl Zeinart hat die Edemisser Ortschronik nicht mehr vollenden können.
Am Donnerstag den 03. Aug. 2006 ist der langjährige Ortsheimatpfleger im Alter von 76 Jahren gestorben.

"Er hatte sich verschiedene Themen vorgenommen und immer sehr viel aufgeschrieben – in ein Ringbuch", erinnert sich Oliver Völkening, Sprecher der Gemeinde Edemissen. Und trotzdem bedauert er schon jetzt: "Es geht mit ihm auch viel Wissen verloren." Immer wenn jemand eine Frage zur Ortsgeschichte gehabt habe – Zeinart sei Ansprechpartner Nr.1 gewesen.

Eines seiner Steckenpferde war aufgrund einer früheren Tätigkeit bei der Preussag die deutsche Erdölgeschichte. "Karl Zeinart hat entscheidend an dem Erlebnispfad zur Öl- und Salzgeschichte mitgewirkt" sagt Völkening. Und er habe immer so anschauliche Vorträge halten können – über die geologischen Verhältnisse, über Öl- und Salzfördertechniken sowie Begebenheiten aus dem Solebad Oelheim.

Auch das Datum 1295 als erste urkundliche Erwähnung des Ortes Edemissen hat Zeinart vor vier Jahren herausgefunden – und damit die Vermutung, Edemissen sei bereits 750 Jahre alt, widerlegt. Darauf hat der Forscher im Jahr 2003 eine Ausstellung zur geschichtlichen Entwicklung des Ortes mit Karten, Urkunden und Bildern organisiert.

Quelle: newsclick.de

Hier Heft Nr. 2 - Andenken an Waltersbad ein umfassendes Werk über Oelheimer Geschichte
01. Januar 1999 von Karl Zeinart
PDF ca. 26MB

Bilder aus Oelheim die Geschichte des "deutschen Pennsylvanien"
PDF 47MB

Der Traum vom deutschen Pennsylvanien
Ölrausch in Deutschland
Sonderdruck aus Preussag Zeitschrift Heft 75/1981
PDF 28MB


nach oben

Senden Sie E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: Info@Oelheim.eu